Augen-OP für Fasika

Projekt: Augenoperation für Fasika (7 Jahre)  aus Äthiopien

Endlich geht es weiter im Projekt „AugenOP für Fasika“. Die erste OP war in 2013.  Dieser Meilenstein des Gesamtprojektes wurde erfolgreich abgeschlossen. Hierbei reiste Fasika mit Ihrer Mutti nach Deutschland und wurde in der Augenklinik Ulm von Herrn Prof. Dr. Lang untersucht. Danach erfolgte die 1. notwendige Augen-OP, die den Augendruck stabilisierte. Dies ist die Vorraussetzung für eine Folgeoperation, bei der eine Netzhauttransplantation durchgeführt wird. Die Chancen stehen gut, das Fasika wenigstens auf dem rechten Auge wieder sehen kann. Infos siehe u.a. Berichte.

Die geplante 2. Operation konnte bis jetzt nicht durchgeführt werden. Zum einen haben wir nach vielen Versuchen kein Visum bekommen und zum anderen gab es Unstimmigkeiten in der Familie von Fasika, was zu einem Stopp für alle weitere Vorhaben führte.

Doch endlich geht es weiter: Nachdem jetzt alle Streitigkeiten und Unstimmigkeiten in der Familie beendet sind, haben wir einen neuen Anlauf genommen und das Projekt geht nun weiter. Fasika ist seit Anfang Oktober 2016 wieder in Stuttgart. Aktuell finden weitere Voruntersuchungen zur Operation an der Augenklinik Ulm statt, die nach ersten Einschätzungen sehr kompliziert wird.

fasika1
fasika2

Über weitere finanzielle Mithilfe würden wir uns sehr freuen.

 

 In 2012

Februar 2013:

Bild von links: Sängerin und Hauptsponsorin des Projektes von der bekannten Musikgruppe „Voice4U“ Regine Roggenstein geb. Sauter, Fasika und Herr Prof. Dr. Lang von  der Universitäts-/Augenklinik Ulm.

 

Projektbeschreibung:

Das Mädchen Fasika ist 3 Jahre alt und kommt aus Addis Abeba. Sie kann derzeit nicht sehen, weil Ihre Nerven an beiden Augen Probleme haben und dringend operiert werden müßte. Desweiteren ist die Netzhaut sehr beschädigt und benötigt eine Transplantation.

Fasika ist die Jüngeste der 6 Kinder von Mutter Almaz, alleinerziehende  Mutter aus Äthiopien.  Ziel der „Kinderhilfe Ethiopa“ ist es, Fasika hier in Deutschland behandeln/operieren zu lassen und somit den Versuch zu starten, das Fasika wenigstens ein bisschen auf einem Augen sehen kann.

Wenn Sie und hierzu finanziell unterstützen möchten und der kleinen Fasika somit helfen möchten, freuen wir uns auf Ihre finanzielle Spende.

 

Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG
Kinderhilfe Ethiopia n.e.V.
Verwendungszweck: „Blindenschule für Fasika“
IBAN: DE09 6129 0120 0200 2000 03
BIC/SwiftCode: GENODES1NUE